Unser neues Magazin ist da!Jetzt zum download in den News verfügbar
Bild eines Mädchens mit ihrer Schwester mit Behinderung
Lebensfreude Inklusive!Das Leben hat viele Gesichter.

Gemeinschaftliches Wohnen

Wohnanlage Hauptmannsweg

in Hof

Die Wohngruppe am Hauptmannsweg ist eine lebendige und Lebensfrohe Wohngemeinschaft. Zusammenhalt und Gleichberechtigung stehen hier an 1. Stelle.

Durch das empathische Team, wird es ermöglicht, individuell die Ziele der Bewohner zu verwirklichen. Durch Herausforderungen ist es möglich sich persönlich weiterzuentwickeln.

„Es ist eine große Bereicherung, in diesem Arbeitsfeld tätig zu sein.“
(Zitat der Berufspraktikanten)

Die Wohnheimgruppe

Oberkotzau Haus 1

Unser Haus 1 in Oberkotzau, ist ein rollstuhlgerechtes Haus, welches ebenfalls über einen Aufzug verfügt. Wir sind eine heterogene Gruppe im Alter von 40-65 Jahren. Jeder Bewohner hat die Möglichkeit je nach Belieben sein Zimmer zu gestalten.

Im Sommer genießen wir das schöne Wetter gerne in unserem großzügigen Außenbereich. Hier wird gegrillt, Geburtstag gefeiert oder gebastelt. Wir bieten den Bewohnern jedes Jahr die Möglichkeit, an unserer Wohngruppenfreizeit teilzunehmen.

Die Wohnheimgruppe

Oberkotzau Haus 2

Unser Haus steht zusammen mit zwei weiteren Häusern der Lebenshilfe in einem ruhigen Wohngebiet im Markt Oberkotzau.

Jeder unserer Bewohner hat sein Zimmer nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen selbst gestaltet und eingerichtet. Im Herzen der Wohnheimgruppe befindet sich als zentrale Anlaufstelle für gemeinsame Mahlzeiten, Spiele, Fernsehabende etc. unser einladender, lichtdurchfluteter Gruppenraum.

Das Haus hat vier Badezimmer, von denen zwei extra für Rollstuhlfahrer ausgebaut sind. Küche, Wäschekammer, ein liebevoll eingerichteter Gemeinschaftsraum, sowie eine schöne Terrasse runden das Ganze ab und machen das Haus 2 zu einem "Zuhause".

Für unsere Senioren bieten wir hier Tagesbetreuung an!

Die Wohnheimgruppe

Oberkotzau Haus 3

In unserer Wohngemeinschaft leben insgesamt 12 Bewohner. Vier sind schwerstmehrfachbehindert und wohnen in rollstuhlgerechten Räumlichkeiten im Erdgeschoss. Unser Haus ist ein gutes Bespiel dafür, dass ein Zusammenleben gut möglich ist, trotz sehr unterschiedlicher Einschränkungen aufgrund der Behinderung. Jeder hilft bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, wie Essenszubereitung, Wäschepflege und Freizeitgestaltung im Rahmen seiner Möglichkeiten mit. Gemeinsam entscheiden wir über wichtige Dinge, die uns und unser Wohnhaus betreffen - und planen zusammen, was wir in unserer Freizeit unternehmen können.

Die Wohnheimgruppe

Sand 7

„NaturPur“ oder Stadtrummel – für uns keine Frage, wir nehmen einfach beides.

Mit unserer zentralen Lage sind wir nur 10 Gehminuten von der Innenstadt und dem wunderschönen Bürgerpark Theresienstein entfernt.

Unsere zwei Gruppen mit jeweils sieben Bewohnern bewohnen 4 Stockwerke eines charmanten Jugendstilhauses. Im „Sande verläuft“ bei uns nichts - mit einem Altersdurchschnitt von 55 Jahren sind wir immer noch sehr aktiv, humorvoll, lebensfroh und vielseitig interessiert.

In unserem Garten naschen wir Johannisbeeren, bauen Sandburgen, Grillen und schüren Lagerfeuer. Und wenn ihr es aus dem Biergarten der Meinels Bas laut lachen hört- dann könntet ihr uns kennenlernen. Der regelmäßige Stammtischbesuch ist seit über 20 Jahren Tradition.

Die Wohnheimgruppe

Oelsnitzer Straße

Die Wohnheimgruppe Oelsnitzerstrasse 11.

Dies ist unsere zentrumsnahe Wohnheimgruppe mit Einzelzimmern für 11 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung, die so unterschiedlich sind, wie unsere gesamte Gesellschaft.

Unter der Anleitung eines gut aufgestellten pädagogischen Betreuerteams, haben wir hier die Chance, unser Leben so selbständig, individuell und selbstbestimmt wie möglich zu gestalten. So kann jeder von uns seine eigenen Interessen verfolgen und erlebt doch Förderung, Sicherheit und Geborgenheit in einer familienähnlichen Gemeinschaft. Jeder von uns trägt seinen ganz eigenen Teil zum Gelingen des Ganzen bei.

Unsere Wohngruppe

auf dem Land

In der Wohnanlage der Lebenshilfe in Martinsreuth leben sieben erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. „Unsere Wohngemeinschaft lässt sich am besten als „Landleben pur“ charakterisieren, da auf dem Hof die Bio-Landwirtschaft mit Tierhaltung und die Bio-Gärtnerei der Lebenshilfe betrieben werden. Die Kühe stehen also sprichwörtlich vor der Haustüre. Jeder von uns bewohnt ein Einzelzimmer, welches wir individuell gestaltet haben. Bei uns wird großer Wert auf ein freundliches und friedliches Miteinander gelegt. Alltägliche Tätigkeiten wie beispielsweise: Kochen, Einkaufen, Wäschewaschen usw., werden gemeinsam erledigt. Die Freizeitgestaltung planen wir mit unseren Betreuern gemeinsam und bestimmen selbst an welchen Aktivitäten wir teilhaben wollen.

Die Wohnheimgruppe

Yorckstraße 26

Das Haus, das die Wohngruppe „Yorckstraße“ beheimatet, hat einen kleinen, gemütlichen Garten und ist eingebettet in ein Wohngebiet. Zu unseren Nachbarn pflegen wir einen guten und regen Kontakt. Zu den Besonderheiten unserer Gruppe gehört, dass zur Nacht und am frühen Morgen kein Personal vor Ort ist. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner müssen also in der Lage sein, morgens  selbstständig aufzustehen und den Weg zur Arbeit zu bewältigen. Einmal im Jahr fahren wir zusammen auf eine Sommerfreizeit.

Heimbeirat

Im Oktober/November 2016 wurde der neue Heimbeirat des gemeinschaftlichen Wohnens gewählt. Mittlerweile engagieren sich 9 Heimbeiräte für die Belange der Bewohner.

Diese Heimbeiräte trafen sich im November 2016 zu Ihrer ersten Heimbeiratssitzung und wählten zum Vorsitzenden Peter G. und zum Stellvertreter Heinz L.

Der Heimbeirat versteht sich als Ansprechpartner für alle Bewohner, um ihre Anliegen einzubringen und bei Entscheidungen oder Problemen auch als Vermittler zu fungieren.

Wir treffen uns mehrfach im Jahr, zum Teil und auf Einladung mit Anwesenheit des Wohnbereichsleiters und seltener auch der verantwortlichen Heimaufsicht, um über Anliegen zu reden, über Feste zu beraten, Vorschläge/ Anliegen/ Ideen vorzubringen, Probleme zu klären und vieles mehr.

Ihre Ansprechpartner

Wohnbereichsleiter
Klaus Herold
Telefon: 09281 / 1441848
lh-wohngruppen@freenet.de

Fachdienst Wohnbereich
Daniel Diezel
Telefon: 09281 / 1441853
diezel.wohngruppen@gmx.de